Die Zeiten zur Corona-Pandemie sind für die gesamte Gesellschaft eine Herausforderung, da sind wir auch als Fahrschule nicht ausgenommen. Seit dem 16.12.2020 müssen wir leider vorerst unsere Pforten schließen. Telefonisch und elektronisch stehen wir euch in dieser Zeit dennoch zur Verfügung, aber eben nur unpersönlich. Derzeit gehen wir von einer Schulschließung bis zum 31.01.2021 aus, eine weiterführende Schließung ist aber durchaus denkbar. Wir halten euch diesbezüglich, genauso wie zu unserem Hygienekonzept auf dem Laufenden.

Auch die Drivingschool Sömmerda verfügt über ein Hygienekonzept, welches wir kontinuierlich umsetzen. Zu diesem Konzept zählt in erster Linie die Fortführung der Maskenpflicht auch im Fahrzeug. Fahrlehrer sowie Fahrschüler sind angehalten während der Zeit im Wagen die Masken aufzubehalten. Nach jeder Fahrstunde wird das Fahrschulauto durch den zuständigen Fahrlehrer desinfiziert. Aus diesem Grund beginnen und enden alle Praxisstunden auch an der Fahrschule in der Fichtestraße 23 in Sömmerda. 

Während der Theoriestunden wird seitens der Fahrschule gewährleistet, dass ein Sicherheitsabstand von 1,5m jederzeit gegeben ist. Zwar ist es kein Zwang bei der Erfüllung des Sicherheitsabstandes einen Mund-und-Nasenschutz zu tragen, dennoch wird dies empfohlen, wenn es nicht zur einer Beeinträchtigung des Schülers führt.

Hin und wieder werden wir gefragt, ob Schulungen mittels moderner Technik, wie beispielsweise Zoom, Microsoft Teams oder ähnlicher Software möglich wären. Grundsätzlich  besteht laut Aussagen vom Thüringer Landesverwaltungsamt die Möglichkeit die Theoriestunden digital umzusetzen. Diese müssen allerdings offiziell abgenommen werden. Da es hierzu noch keine Erfahrungswerte gibt und die Kommunikation mit den Behörden derzeit äußerst suboptimal läuft, wird eine digitale Umsetzung vermutlich in der Kürze nicht umsetzbar sein.

Darüber hinaus ergeben sich auch weiterführende Probleme, vor allem hinsichtlich des Datenschutzes. Wie können qualifizierte Einwilligungen erteilt werden für den Gebrauch von Webcams bei Minderjährigen? Kann ohne Kamerabild eine verlässliche Anwesenheitskontrolle erfolgen? Das bestehende Datenschutzmanagement müsste umfangreich in diesem Aspekt überarbeitet werden und und und… Der Aufwand dies alles rechtssicher umzusetzen, steht wohl derzeit in keinem Verhältnis. Gern sind wir aber bereit mit euch diese Themen zu diskutieren.

Weitere Fragen zur aktuellen Situation?

Dann kontaktiere uns doch: 

  • 0163 / 1721643